ein Paar Kundenreferenzen

 

So lassen sich Zusammenhänge gut lernen!

Joschua, 17, Herderschule Kassel

Tim K., 10, Grundschule, 4. Klasse

Ich hatte viele verschieden Probleme in der Schule. Mit Lehrern und Klassenkameraden. Die haben mich sehr beschäftigt und ich konnte mich deshalb schlecht konzentrieren. Ich habe länger gebraucht, um ein paar gute Lösungen für mich zu finden und die auszuprobieren. Aber manche haben echt gut geholfen. Ich hätte das alleine wohl nicht so gut hingekriegt, auf manche Dinge wäre ich gar nicht gekommen.

Janis Freitag, 17, Paul-Julius-von-Reuter-Schule Kassel, Fachoberschule

Ich mache nächstes Jahr Abitur und möchte meine Noten verbessern. Mir kam es auf einige gute Lerntechniken an. Die habe ich dann auch gleich ausprobiert und war verwundert, dass die tatsächlich wirken. Z.B. auf den Unterricht vorbereiten kam mir früher nicht in den Sinn, aber es bringt was. Die anderen waren auch sehr gut. In der zweiten Sitzung haben wir dann auf meine Prüfungsangst geschaut, die zugenommen hat. Es war auch hier gut einige Strategien kennenzulernen, um besser damit umzugehen. Im Ganzen waren wir nach zwei Sitzungen fertig.

Tipp: Man muss es wollen und auch ausprobieren. Ich war erstaunt, was alles geht!

K.A., 10, Grundschule Nieste:

Meine Mutter wollte, dass ich das Lerncoaching bei Frau Toepsch mache. Mit den Hausaufgaben klappte es nicht so gut und ich brauchte immer sehr lange. Toll fand ich, dass Frau Toepsch mir gut zugehört hat und wir haben dann auch sehr schnell Lösungen gefunden. Ich bin gern hingegangen und jetzt gehen die Hausaufgaben auch schneller und ich kann mich besser konzentrieren.

Schüler, 25, Schulen Dr. Rohrbach, Kassel:

Ich muss die Prüfung wiederholen, dazu brauche ich einen guten Zeitplan und bessere Lernstrategien. In den zwei Lerncoaching-Sitzungen habe ich einen Zeitplan entworfen, der zu mir passt und einige neue Lernstrategien kennengelernt. Jetzt probiere ich das aus. Alleine hätte ich so weitergemacht wie bisher. Das hätte wohl nichts gebracht.

Studierender, 22, Frankfurt University of Applied Sciences:

Ich war durch eine Prüfung durchgefallen und musste sie wiederholen. Ich hatte danach auch ein schlechtes Gefühl. Das hat mich beim Lernen für die nächste schwierige Prüfung ziemlich blockiert. Durch die unterschiedlichen Methoden im Lerncoaching, die mir klargemacht hatten was ich schon alles positiv hinter mich gebracht habe, konnte ich die anstehende Prüfung besser vorbereiten und dann auch schreiben. War gut und hat nur eine Stunde am Telefon gedauert.

Schülerin, 20, CBG Gesundheits- und Krankenpflegeschule, Kassel:

Ich musste eine Prüfung wiederholen und hatte dadurch starke Prüfungsangst. Frau Toepsch hat mit mir viel an der Prüfungsangst gearbeitet. Nach drei Lerncoachingsitzung fühlte ich mich viel sicherer. Ich habe die Prüfung jetzt geschrieben. Das Ergebnis weiß ich aber noch nicht. 

Julius T., 16, Ahnatal-Schule Vellmar:

Das ist meine "Mentale Landkarte" zum Thema Weimarer Republik in GL. Es hat mir geholfen die Zusammenhänge zu verstehen und hat sogar Spaß gemacht.

E. L., Mutter einer 10-jährigen Tochter (5. Klasse), Kassel:

Manchmal sind die Lösungen so einfach. Man kommt selbst aber gar nicht darauf!

C. H., 31, CBG Gesundheits- und Krankenpflegeschule, Kassel:

Meine deutschen Sprachkenntnisse sind nicht so gut und ich habe Schwierigkeiten mich richtig auszudrücken. Das führte zu Problemen in schriftlichen Klausuren. Im Lerncoaching habe ich eine Möglichkeit gefunden, wie ich mich selbst motivieren kann, um mich mehr am Unterricht zu beteiligen und meine Sprachkompetenz dadurch zu verbessern. Ich probiere noch aus. Mal sehen, was sich bis zur nächsten Lerncoaching-Sitzung verändert hat.

S. K. ,29 Jahre, Hildegard-Vötterle-Schule, Kassel

Ich habe das erste Mal Lerncoaching gemacht. Über Skype hat es gut geklappt. Frau Toepsch ist auf alles eingegangen und war auch mit den Terminen sehr flexibel. Das war für mich wichtig, da ich im Schichtdienst arbeite. Das Lerncoaching hat mich zum Lernen motiviert und es hat besser geklappt. Ich hatte extreme Prüfungsangst mit Blackout-Erleben. Für die anstehende Prüfung fühle ich mich jetzt sehr gut gewappnet. Es haben sich alle Erwartungen erfüllt und ich würde es wieder machen. Ich war zwar immer noch sehr aufgeregt, aber meine Prüfung habe ich bestanden! :)

K. A., 14 Jahre, Kassel

Ich hatte immer keine Lust und konnte mich schlecht motivieren. Durch Frau Toepsch habe ich gelernt, was ich machen kann. Ich fand´s gut!

Frau M. L., CBG Gesundheits- und Krankenpflegeschule, Kassel:

Die Zeitplanung, die ich mit Frau Toepsch für meine Abschlussprüfung erarbeitet habe, hat mir sehr geholfen einen Überblick über den Lernstoff zu bekommen. Der "Berg" war hoch, aber ich konnte ihn erklimmen. Ich fühlte mich entspannter und so ging ich auch in die Prüfung. Das Lerncoaching hat mir insgesamt sehr geholfen und war mit zwei Sitzungen nicht zu viel und nicht zu wenig. Es wäre schön gewesen, wenn ich es auch schon für das Abitur gehabt hätte.

Herr U. L., 32 Jahre, Hildegard-Vötterle-Schule, Kassel:

Das Lerncoaching hat mir geholfen meine Lerntechniken noch zu optimieren. Dadurch konnte ich mein vorhandenes Zeitbudget einhalten. Die Zeitplanung hat mir eine Struktur für die Vorbereitung zur Prüfung gegeben. So fühlte ich mich entspannter und die Prüfungsangst wurde viel kleiner. Ich hätte das Lerncoaching schon früher in Anspruch genommen, wenn es das Angebot gegeben hätte. 

Frau C. H., Weiterbildungslehrgang, Göttingen:

Mit Frau Toepsch habe ich zusammen eine Struktur für meine Abschlussarbeit der Weiterbildung erarbeiten können. Eigentlich war ich schon auf dem richtigen Weg, aber noch unsicher. Frau Toepsch hat mein Vorgehen bekräftigt und mich motiviert so weiterzumachen. Vielen Dank!

Frau P. K., Weiterbildungslehrgang, Göttingen:

Ich konnte mich einfach nicht zum Lernen aufraffen und hatte immer eine andere Ausrede. Frau Toepsch hat mit mir ein "Experiment" gestartet. Das hat mich so angestachelt, dass ich mir doch beweisen wollte, dass ich es schaffe. Es hat geklappt.

T. C., 16 Jahre, Ahnatalschule, Vellmar:

Ich musste ein wichtiges Referat in der Schule halten. Ich konnte mir einfach den roten Faden nicht merken. Hier im Lerncoaching habe ich gelernt, welche einfache Methode mir dabei helfen kann. Als ich es dann halten musste, brauchte ich sogar meine Karteikarten nicht mehr. An denen habe ich sonst immer geklebt!

F. T., 21 Jahre, Fachhochschule Frankfurt:

In meinem Studium müssen wir ständig Hausarbeiten schreiben. Manchmal habe ich mich damit verzettelt und keine richtige Struktur gefunden. Durch einen einfachen Tipp, auf den ich gar nicht gekommen bin, geht es jetzt gut.